Bianca Gaissert - Familiensprechstunde

Neurodermitissprechstunde online

Die Systemischen Hyposensibilisierung nach Dr. Peter Liffler

Sie haben ein Kind, das an Neurodemitis leidet? Dann kennen Sie die Odyssee von Arzt zu Arzt. In meiner Beratung unterstütze ich Eltern, die sich eine nachhaltige, nachvollziehbare und ursächliche Behandlung für ihr Kind wünschen. Das gelingt über das innovative Konzept der Systemischen Hyposensibilisierung.

 

Warum die Haut das Spiegelbild der Seele ist?

Klinische Studien belegen, dass sich Neurodermitis nicht in wie angenommen in der Haut entwickelt. Die Ursache für Neurodermitis ist in einer sehr sensiblen und tiefgehenden Verarbeitung von äußeren und inneren Reizen begründet. Bei allen Kindern werden äußere und inneren Reize verarbeitet und bewertet. Kindern, die an Neurodermitis leiden, sind jedoch oft so empfindlich, dass schon minimale innere oder äußere Reize als bedrohlich eingestuft werden und zu unnötigen Stressreaktionen und einer Überreizung führen können. Die Folge davon ist die Überempfindlichkeit der Haut. Um eine nachhaltige Verbesserung zu bewirken, muss die Behandlung hauptsächlich auf die überreizte Wahrnehmung eingehen. Auf diesem Weg können sich die Beschwerden Ihres Kindes nachhaltig und selbstwirksam verändern. Die Systemische Hyposensibilisierung setzt sich genau mit dieser Tatsache auseinander, denn durch die Verfahren der kognitiven und neuronalen Hyposensibilisierung wird die Überempfindlichkeit Schritt für Schritt reduziert. Dabei unterstütze ich Sie.

Manual für Eltern neurodermitiskranker Kinder

Holen Sie sich das Manual für Eltern neurodermitiskranker Kinder

Kostenlos in meinem Newsletter: Das Manual zur Selbsthilfe für Eltern neurodermitiskranker Kinder mit den wichtigsten Informationen zur Systemischen Hyposensibilisierung

* Mit dem Absenden deiner Anmeldung erklärst du dich einverstanden, dass deine Daten an meinen Maildienstleister Brevo zum Zwecke der Weiterverarbeitung übergeben und gemäß deren Datenschutzbedingungen gespeichert werden. Deine Daten werden NICHT an Dritte weiter gegeben. Du kannst dich jederzeit aus dem Newsletter abmelden. Mehr Informationen zu Sendinblue und wie mit deinen Daten verfahren wird, findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Wie Sie Ihrem Kind helfen können?

Die Systemische Hyposensibilisierung ist die derzeit erste und einzige Behandlung und Versorgung, die zur Normalisierung der überreizte Wahrnehmung führt. Die kognitive Auseinandersetzung mit dem Zusammenhang zwischen der hohen Sensibilität und der Neurodermitis steht am Anfang. Sie als Eltern sollten zudem auch das beenden, was zu einer Aufrechterhaltung der Symptome führt: 

  • die intensive Fokussierung der Haut,

  • die Überversorgung der Haut und

  • die medikamentöse Unterdrückung der Symptome.

Ziel der Systemischen Hyposensibilisierung ist die Stärkung des Selbstbewusstseins und der Eigenverantwortlichkeit. Das Verfahren wird die körpereigenen Ressourcen, d.h. die Selbstheilungskräfte nicht unterdrücken, sondern soll sie wecken und unterstützen. Sie als Eltern werden in das benötigte Know-how in der Beratung eingeführt und begleitet, sodass Sie alles zu Hause eigenständig umsetzen können. Die Ergebnisse dieses Verfahrens finden Sie in den folgenden Fotos und dem Feedback meiner Klienten.  

Feedback von meinen Klienten

Was ich wirklich nicht erwartet hatte ist, dass wir komplett frei von Kortison sein werden und jede Nacht durchschlafen können ohne aufwendige Hautpflege und sonstige Medikamente.

Die Neurodermitis als Thema ist hinter uns. Bis heute bin ich für die Arbeit und Mühe von Bianca zutiefst dankbar. Ohne sie wären wir mit Sicherheit bis heute in der gleichen Lage.

Wir schlafen seit langer Zeit endlich mal wieder durch. Die Haut wird immer besser. Es ist für mich ein Glücksgefühl, dass die Haut immer besser wird. Sie heilt ab und dann bleibt das auch so.

Unsere Sitzungen haben einen starken Eindruck hinterlassen und ich denke immer noch viel über die von uns besprochenen Themen nach, wie z. B. die Stärkung statt die Vermeidung von Gefühlen.

Die Systemische Hyposensibilisierung arbeitet auf 3 Ebenen

1.  Die neuronale, kognitive Hyposensibiliserung:

  • Behandlung der überreizten sensorischen Verarbeitungsempfindlichkeit
  • Abbau von Erregbarkeit und Anspannung
  • Erziehungsberatung zum Umgang mit Schlafstörungen, dem Juckreiz – Kratz – Zyklus, Schrei- und Wutanfällen

2. Die dermatologische Hyposensibilisierung:

  • Aufklärung über eine bedarfsgerechten Behandlung und Hautpflege der Krankheitssymptome des Kindes
  • Informationen zur Förderung der Eigenregulationsfähigkeit der Haut
  • Tabellarische Erfassung der Behandlung der spezifischen Ekzemen

3. Die immuntherapeutische Hyposensibilisierung:

  • Aufklärung über eine aktive Auseinandersetzung statt Vermeidung der Allergene
  • Informationen zur schrittweisen Annäherung an das Allergen
  • Tabellarische Erfassung aller Schritte zur Behandlung der Allergien

Ablauf der Systemischen Hyposensibilisierung

Erstellung des Atopie – Screenings

  • Ermittlung ihrer Werte der sensorischen Verarbeitungsempfindlichkeit
  • Ermittlung der Verlaufsform der atopischen Dermatitis ihres Kindes
  • Erstellung des Atopie – Screenigs basierend auf ihren individuellen Daten 

Systemische Hyposensibilisierung

  • Schulung der wissenschaftlichen Grundlagen
  • Behandlung der überreizten sensorischen Verarbeitungsempfindlichkeit
  • Schulung zur bedarfsgerechten Hautpflege
  • Schulung zur immuntherapeutischen Versorgung der Allergien
  • Therapeutische Begleitung der Eltern
  • Erziehungsberatung zum Umgang mit Schlafstörungen, dem Juckreiz – Kratz – Zyklus etc.
  • Begleitende Manuale

Dauer und Kosten der Systemische Hyposensibilisierung?

  • Die Dauer der Systemischen Hyposensibilisierung umfasst 12 Termine.
  • Die Termine finden online über Zoom im 14tägigen Rhythmus statt.
  • Jeder Termin umfasst 60 min.
  • Für die Neurodermitissprechstunde berechne ich 120 Euro die Stunde.

Kontaktieren Sie mich gerne für eine Terminvereinbarung

    • Telefon: 0163 2017342
    • Email: info@bianca-gaissert.de
    • oder über das Kontaktformular
Bildschirmfoto 2024-02-02 um 15.46.27